Skip to main content
01.07.2017

Eiswürfel mit Beeren und Kräutern

So werden kühle Getränke zu einem echten Hingucker

Ob einfaches Mineralwasser, leckere Saftschorlen, süße Limonaden oder raffinierte Cocktails – im Sommer mögen wir unsere Lieblingsdrinks gut gekühlt. Als Klassiker unter den "Getränke-Kühlern" gelten natürlich Eiswürfel. Wer diese nicht nur mit Wasser ansetzt, sondern zusätzlich Beeren oder Kräuter einfriert, sorgt für frische Aromen und einen echten Hingucker im Glas.

Jetzt im Juli eignen sich besonders reife Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren und Kirschen für die dekorativen Eiswürfel. Aber auch frische Kräuter wie zum Beispiel Basilikum oder Minze kühlen beliebte Drinks wie den Gin Basil Smash oder den Mojito.

Und so geht's:

  • Beeren waschen und in einen Eiswürfelbehälter legen.
  • Kräuter ggf. etwas zerkleinern und leicht anstoßen, sodass sie ihr Aroma besser entfalten können – ebenfalls in den Eiswürfelbehälter geben.
  • Alle Beeren und Kräuter vorsichtig mit Wasser bedecken.
  • Ab ins Gefrierfach mit der Form und mindestens vier Stunden einfrieren.
  • Wenn alles gefroren ist, Eiswürfel in den Lieblingsdrink geben und genießen.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Erfrischen!

Tipp: Einige Früchte kann man auch prima ohne Wasser einfrieren und zum Kühlen von Drinks verwenden, wie zum Beispiel Himbeeren oder Trauben.