Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks

Indian Summer im eigenen Garten

Lust auf Farbrausch? Wer das Schauspiel des Indian Summers im eigenen Garten beobachten möchte, kann dies mit einigen Gehölzen erreichen. Um die ländliche Spätsommer-Herbst-Idylle perfekt zu machen, werden Balkon und Terrasse noch einmal herbstlich mit Purpurglöckchen bepflanzt und es wird fleißig Obst geerntet und eingemacht.

Nicht nur im Herbst ist das Landleben einfach wunderbar. Die Erntezeit ist im vollen Gange, die Blätter verfärben sich langsam: Es ist die Zeit des Indian Summers, eine spätsommerliche warme und trockene Schönwetterperiode, in der sich die Farbe des Laubs auf wundersame Weise in die schönsten Farben verwandelt und zusammen mit einem strahlend blauen Himmel eine fast magische Atmosphäre inszeniert. Dieses Naturphänomen wird in Deutschland auch häufig als Altweibersommer bezeichnet.

Ein Festival der Farben

Der Herbst läutet das Ende der Gartensaison langsam ein, allerdings nicht ohne sich mit einem bunten Feuerwerk an Farben noch einmal von seiner besten Seite zu präsentieren. Blätter von Gehölzen wie Buchen, Ginko, japanischem Ahorn, Felsenbirne oder Hartriegel sorgen in leuchtendem Gelb, flammendem Orange oder tiefem Rot für ordentlich Furore im Garten. Kleinere Gehölze wie zum Beispiel die malerischen Japanischen Ahorne wie Fächer- oder Goldahorn fühlen sich auch in großen Pflanzkübeln wohl und können daher auch prima auf Balkonen und Terrassen kultiviert werden. Wer bei der Zusammenstellung der Gehölze ein besonders spannendes Bild erzeugen möchte, greift zu verschiedenen Blattformen und achtet auf die Wuchshöhe.

Farbenfrohe Bepflanzung mit Purpurglöckchen

Purpurglöckchen faszinieren an sonnigen oder halbschattigen Orten mit immer neuen Blattfarben in Purpurrot, Limonengrün und eleganten Kaffeetönen mit farbigen Blattadern, gerüscht oder marmoriert. Die Blattschmuckpflanzen wachsen problemlos im Beet und sind eine tolle Einfassungsstaude, die auch den gesamten Winter über grün sind. Damit ist sie zum Beispiel auch eine tolle Alternative zum Buchsbaum. Aber auch in Pflanzkübeln macht das Purpurglöckchen zum Beispiel zusammen mit Gräsern eine tolle Figur. Von ca. Mai bis August schweben winzige, filigrane, scharlachrote Glöckchenblüten über den attraktiven Blättern der Staude.

Köstliche Erntezeit in Sicht

Die Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst ist auch eine bedeutende Erntezeit, der September ist einer der ertragreichsten Erntemonate des Jahres: Birnen, Äpfel und Pflaumen können jetzt in Hülle und Fülle geerntet und zu Kuchen, Kompott, Konfitüren oder Gelee verarbeitet werden, auch Kürbisse sind nun langsam erntereif. Sie schmecken prima als Chutney oder können auch ganz einfach im Ofen zubereitet werden. Je vielfältiger die Ernte, desto mehr Spaß macht das Kochen und Einkochen!